Training

Sensoren, die die Gehirnwellen messen, werden mit EEG Paste an der Kopfhaut befestigt.

Dies ist schmerzlos und es wird keinerlei Strom oder Spannung in das Gehirn eingebracht.

Das Verfahren ist somit völlig nicht-invasiv.

Neurofeedback funktioniert am besten, wenn das Gehirn unbewusst mit dem dargebotenen Feedback interagiert.

 

Moderne Computertechnik erlaubt gleichzeitig Feedback auf mehreren Kanälen, zum Beispiel ein komplexes Videospiel, in dem an mehreren Stellen Rückmeldung gegeben wird, zusätzlich modulierte Musikuntermalung und ein Plüschtier das nur vibriert, wenn das Gehirn das Richtige tut.